aufgehübscht und angezogen!

 

Am Samstag 3. Juli fand zum ersten mal das Stopfcafé vom Treffpunkt F im alten Schulhof statt. Ganz nach dem Motto „aufgehübscht und angezogen“ konnten die unterschiedlichsten Textilien repariert oder umfunktioniert werden. Vom einfachen Knopf annähen, über Socken flicken bis hin zu einem Loch in einer Hose schön aufhübschen, unsere erfahrenen Hobby-Näherinnen haben uns so einiges beigebracht.  

Der Hintergedanke dabei ist, dass bereits gekaufte und hergestellte Textilien nicht wegen einem kleinen Loch oder einem Fleck in den Altkleidercontainer wandern, sondern die Kleidung hübsch geflickt oder umgenutzt wird (aus einer alten Hose und einem Handtuch wurde zum Beispiel ein Topfhandschuh). In der heutigen Zeit ist Fast Fashion leider an der Tagesordnung und der Durchschnittsdeutsche kauft pro Jahr 60!!! neue Kleidungsstücke. Der Ressourcenverbrauch bei der Herstellung von Kleidung ist enorm hoch, von den Arbeitsbedingungen der Näherinnen wollen wir gar nicht erst anfangen.  

Gleichzeitig geht das Wissen verloren, wie man Kleidung einfach und schön repariert, grösser oder kleiner macht oder die abgetragenen Stücke so umfunktioniert, dass sie einen anderen Zweck erfüllen. Dieses Wissen wollen wir weitergeben! 

Manchmal passiert es aber auch, dass man einen Fehlkauf tätigt oder Kleidung zu gross/zu klein wird. Auch hier ist es schade, wenn die guten Stücke dann im Schrank hängen bleiben, deshalb haben wir parallel dazu einen Kleidertausch aufgebaut. Es können gute Kleidungsstücke mitgebracht werden und im Gegenzug darf man sich ein neues Teil vom Kleiderständer mit nach Hause nehmen. So machen die Stücke einen neuen Besitzer glücklich und der Kleiderschrank hängt nicht voll von ungetragenen Teilen. Shoppen für lau sozusagen.  

Das Stopfcafé soll in Zukunft regelmässiger Bestandteil im Treffpunkt F werden und wir treffen uns am 4.9.21 wieder. Also sammelt eure kaputten Kleidungsstücke, mistet euren Kleiderschrank aus und bringt sie beim nächsten Stopfcafé mit.

reimerannalena@gmail.com oder telefonisch 07326/9649800

Der Treff möchte für Sie da sein!

Dabei sind wir stets dabei, Gruppen, neue interessante Vorträge und

Veranstaltungen anzubieten.

Werden auch Sie Teil dieser Gemeinschaft.

 

Wir sind offen für neue Ideen, um Neresheim  für

Frau und Familie attraktiv zu gestalten.

 

Das Team und die Hauptansprechpartner:

Christine Müller, chrissie.73@gmx.de, 0176 10429238

Susanne Stern, contact@sternyoga.de, 0151-17730431

 

 

aktualisiert am 29.3.2021

 

Aktuelles



Kulturraum

Dieser Raum wird derzeit von der Musikschule gebraucht. Aufgrund der Hygienebestimmungen ist leider keine andere Alternativ verfügbar.



Unsere Küche

Das Spielezimmer

Frauencafé